Filme

2008       Flieger
2006 Amazona - Video Miniaturen
2002 Eclipse
2000 Bad Boy
1998 Früchtchen
1996 Goldland
1994 Jaguar und Regen
1994 Arnulf Rainer - Sternsucher
1991 Djadje
1990 Trance-Atlantik
1988 Die Farben der Vögel
1987 Inseln der Illusion
1986 Feuerberg
1984 Das Schlangenfischkanu
1982 Gefängnispostsack X4
1980 Signorina Mafalda
1979 Arnulf Rainer - Körperkunst
1976 Zivilisierte Tropen
1971 Nachrichten richten nach

 

 

Drehbücher

1979

 

        

Feuerzeichen

Regie von Rainer Boldt

1977

 

 

Die Strasse

Regie von Volker Vogeler

1976

 

 Fehlschuss 
Regie von Rainer Boldt

1974

 

 Hauptlehrer Hofer 
Regie von Peter Lilienthal

 

Bücher

1980

 

        

Silvana

S. Fischer Verlag

1972

 

 

Waffenfabrikant

Suhrkamp Verlag

1972

 

 

Fingerabdrücke

Suhrkamp Verlag

 

 


Biographie

Herbert Brödl, geboren 1949 in St. Pölten, Österreich, besuchte von 1968 bis 1969 das Max-Reinhardt-Seminar und studierte von 1969 bis 1973 Philosophie an der Universiät Wien. 1971 und 1972 drehte er seine ersten Filme für den ORF.

1974 zog er nach Hamburg und schrieb Drehbücher, die von Peter Lilienthal, Rainer Boldt und Volker Vogeler verfilmt wurden. Bücher von ihm erschienen im S. Fischer Verlag und im Suhrkamp Verlag.

Ab 1976 realisierte er als Autor und Regisseur Filme in Peru, Italien, Südafrika, Vanuatu, Benin, Simbabwe, São Tomé e Príncipe und immer wieder in Brasilien, wo acht seiner Filme entstanden. 1982 gründete er in Hamburg die Filmproduktion Baumhaus Film Brödl, mit der er bis 2002 seine Filme herstellte. Von 1994 bis 2008 arbeitete er an einem Äquator-Zyklus, der sechs Filme vereint, deren Schauplätze und Geschichten in den äquatorialen Tropen angesiedelt sind.

 

www.herbertbroedl.net